Stimmführer/innen

Johanna Pfister, Konzertmeisterin/Stimmführerin 1. Violine

Johanna Pfister

Die in Zürich lebende Violinistin Johanna Maria Pfister ist holländisch-schweizerischer Abstammung. Ihr Violinstudium schloss sie 1996 mit dem Konzertdiplom bei Karen Turpie (BE,SH) ab. 2010/11folgte ein Nachdiplomstudium an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK), Schwerpunkt alte Musik und eine Weiterbildung bei Petra Müllejans (Konzertmeisterin Freiburger Barockorchester).
J.M. Pfister ist Konzertmeisterin im Schaffhauser Barockensemble so wie im „Ensemble Ü1750“, sie wird als Konzertmeisterin für zahlreiche Orchester- und Chorprojekte engagiert, u.a. am internationalen Bachfest in Schaffhausen.
Über 20 Jahre als Konzertmeisterin an der Kathedrale SG (Ltg. DKM Hans Eberhard) tätig, spielt(e) sie in diversen Orchestern, u.a. Basel Sinfonietta, Capriccio Basel, Dresdner Sinfoniker, Freitagsakademie Bern, Luzerner Sinfonieorchester, Le Concert Lorrain Metz (Fr), Le Buisson prospérant, Zürich.
Im Quintett Malditotango findet J.M. Pfisters tiefe Leidenschaft für den argentinischenTango Ausdruck, sie wurde durch einen Buenos Aires Aufenthalt massgeblich inspiriert/geprägt.
 

Johannes Pfister, Stimmführer 2. Violine

Johannes

Johannes Pfister wurde 1970 in Holland geboren, wuchs in der Schweiz auf und studierte am Musik-Konservatorium Schaffhausen.
Er absolvierte sein Lehrdiplom in Violine 1994 mit anschliessend 3 Jahre weiteres Studium, sowie zahlreiche Kammermusikkurse. Danach befasste er sich vermehrt auch mit historischer Aufführungspraxis.
Er ist Mitglied in verschiedenen Orchestern und Ensembles sowie Kammermusik-Formationen und spielt auf modernen, sowie auch historischen Instrumenten (Violine und Bratsche).
Unterrichtstätigkeit an der Musikschulen Wil und Hinterthurgau sowie in Schaffhausen.

María José Puñet Corvillo, Stimmführerin Viola

María José Puñet Corvillo wurde 1986 in Madrid geboren und absolvierte ihre Ausbildung als Berufsmusikerin in Bratsche am Conservatorio Profesional de Música Oreste Camarca. Sie war Mitglied des Orquesta Barroca de la Universidad de Salamanca. 2004 erhielt sie Unterricht von Enrique Santiago in Escola Superior de Musica de Catalunya. Sie nahm an mehreren Meisterkursen u.a. von Hartmut Rohde und Barbara Westphal teil. Da sie sich auch stark für Jazz und Flamenco interessierte, besuchte sie zwei Jahre die Escuela de Música Creativa de Madrid und wurde für verschiedene Jazz- und Folksmusicprojekte engagiert. Nach ihrem Umzug in die Region Schaffhausen und einer Mutterschaftspause wurde sie 2018 Stimmführerin Viola im Kammerorchester des MCS.

Peter Marti, Stimmführer Violoncello

PeterFasziniert von Pablo Casals und den Solosuiten von J.S. Bach begann Peter Marti mit acht Jahren Cello zu spielen. Seinen ersten Unterricht erhielt er bei Walter F. Hintermann, danach bei Klara Tanner Egyedi und Markus Stocker.
Er studierte am Konservatorium Winterthur bei Susanne Basler.
Nach dem Lehrdiplom vertiefte er sein Können in der Meisterklasse von Prof. Michael Flaksman, wo er 1990 das Konzertdiplom erlangte.
Klaus Cornell, damaliger Leiter des Konservatoriums Schaffhausen, erkannte schon früh das pädagogische Geschick des jungen Cellisten und berief ihn an seine Schule, wo er bis heute unterrichtet. Zudem hat er einen Lehrauftrag an der Kantonsschule und ist Stimmführer im Kammerorchester des Musik-Collegiums Schaffhausen.
Als sechster Schweizer Cellist überhaupt veröffentlichte er eine Gesamteinspielung der Solosuiten von J.S. Bach (Swiss Pan), welche auf grosses Echo stiess.